matthias jochmann

matthias jochmann 2013

geboren 1987 in München. Seit 2001 war er als Darsteller an Bonner Theatern engagiert. Seit 2004 war Matthias mehrfach Hospitant/Assistent, u.a. am Thalia Theater Hamburg, Maxim Gorki Theater Berlin, Staatsschauspiel Stuttgart, bei der Biennale Bonn und bei freien Produktionen in Santiago de Chile. Dabei arbeitete er mit RegisseurInnen wie Luk Perceval, Jan Bosse, Şahika Tekand sowie Christoph Schlingensief, Werner Schroeter und Johann Kresnik. 2004 war Matthias Mitbegründer einer Filmproduktionsfirma, wo er als Autor und Produzent u.a. für den Kinofilm ‘Rolltreppe abwärts’ (Bundesstart: Februar 2006), wie auch für Kurzfilme mit internationaler Festivalbeachtung verantwortlich zeichnete.

Seit 2009 realisierte Matthias zahlreiche Theaterarbeiten, vornehmlich als Regisseur, so auch im Rahmen des Studiums der ‘Angewandten Theaterwissenschaft’ in Gießen. Professoren dort waren u.a. Heiner Goebbels und das Performancekollektiv SIGNA. Außerdem war er 2011 Gasthörer in Regie- und Schauspielklassen in Santiago de Chile. Seit 2013 realisierte er unter anderem Inszenierungen am Teatro Argentino de La Plata, am Thalia Theater in Hamburg, am Theaterhaus Jena. Seine Inszenierungen wurden mehrfach zu Gastspielen eingeladen u.a. ans griechische Nationaltheater in Athen, nach Wien, sowie zu Festivals nach England und Polen.

Im Sommer 2014 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Mainz. 2014/15 folgen weitere Arbeiten als Regisseur; so am Staatstheater Darmstadt, am Hessischen Landestheater Marburg und im Rahmen von Residenzprogrammen in Mecklenburg-Vorpommern und – auf Einladung des hiesigen Goethe Instituts – in Beijing/China.

matthias [@] plataplata.de